BÜRGERSTIFTUNG RÖSRATH
Schloss Eulenbroich
Eulenbroicher Auel 19
51503 Rösrath

Tel.: 02205 / 802-102
Fax: 02205 / 802-130

BANKVERBINDUNGEN
VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen
IBAN: DE24370626001581581013
BIC: GENODED1PAF

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE04370502990375001080
BIC: COKSDE33XXX


Mit freundlicher Unterstützung von:

Aktives Kuratoriumsmitglied Hans Vierkotten wurde 70 Jahre

Der Vorsitzende des Kuratoriums der Bürgerstiftung Rösrath konnte im Juni 2019 seinen 70ten Geburtstag feiern.
Im Rahmen einer Feier gratulierte Bürgermeister Marcus Mombauer und der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung mit einer Rösrather Druckgrafik.


v.l.n.r.: Norbert Lenke, Hans Vierkotten, Marcus Mombauer
Bild: Robert Scheuermeyer

Neue Bänke im Park am Ehrenmal in Forsbach gestiftet von der Rösrather Bürgerstiftung

Neuwahl bei der Bürgerstiftung

10.05.2019

Wir berichten von der Vorstandssitzung mit Neuwahl bei der Bürgerstiftung Rösrath im Mai 2019:

Zu Beginn begrüßte Herr Vierkotten als Kuratoriumsvorsitzender die Teilnehmer. Er bat die Teilnehmer zum Gedenken an den Mitbegründer der Bürgerstiftung Rösrath, Herrn Dieter Happ, der am 24.12.2018 verstorben ist, eine Gedenkminute einzulegen. Aus den Spenden zum Tode von Dieter Happ wird am neugestalteten Ehrenmal in Forsbach eine Gedenkpalette angebracht werden.

Anschließend hielt Herr Bürgermeister Mombauer einen kurzen Vortrag über den Bau des neuen Feuerwehrhauses und der Gestaltung der Fläche rund um das Ehrenmal in Forsbach. Auf der neugestalteten Fläche wurden auch zwei Generationenbänke, gestiftet durch die Bürgerstiftung, aufgestellt.

Herr Vierkotten zog eine kurze Jahresbilanz der zahlreichen Tätigkeiten der Rösrather Bürgerstiftung (BSR) und bedankte sich bei dem Vorstand für die geleistete Arbeit.

Im Anschluss berichtete der Vorstandsvorsitzende Norbert Lenke über die Aktivitäten der Bürgerstiftung Rösrath:

Die Zustiftung von Monika Swinka.
Frau Swinka erläuterte dazu ihre Intention der zweckgebundenen Zustiftung „Musikkids“ an die BSR. Sie erklärt die Kooperation mit der Musikschule Overath/Rösrath.

Der Zustifter Herr Heinz Sauer wurde herzlich aufgenommen. Es war seine erste Teilnahme an einer Kuratoriumssitzung der BSR.

Herr Kalsbach erläuterte den aktuellen Stand der Schloss Eulenbroich gGmbH an der die BSR den größten Anteil hält. Er berichtete über das aktuelle Angebot an Veranstaltungen, sowie die wirtschaftliche und personelle Situation. Anschließend warf er einen Blick in die Zukunft, hier insbesondere auf die Regionale 2025 und die Zukunftssicherung des Standorts Schloss Eulenbroich.

Herr Lenke erörterte anschließend den Werdegang der „engagiertenstadt rösrath“ in der BSR. Er erläuterte den Stellenwert und die Arbeit, welche die „engagiertestadt rösrath“ für die BürgerInnen der Stadt Rösrath leistet. Für die Zukunft ist ein neues Modell vorgesehen, welches eine engere Anbindung an die Stadt Rösrath vorsieht. Ziel ist es, die „engagiertestadt rösrath“ auf mehr Schultern zu verteilen. Die Stadt Rösrath wird sich wirtschaftlich an dem neuen Konzept beteiligen. Herr Lenke wird eine Vereinbarung mit der Stadt Rösrath treffen, um langfristig das „Kind“ der BSR „engagiertestadt rösrath“ zu sichern.

Danach referierte Herr Lenke über das zurückliegende Ehrenamtlerfest 2018, das von allen Beteiligten als großer Erfolg gewertet wurde. Ziel ist es, dieses Fest als Wertschätzung für die Ehrenamtler alle drei Jahre durchzuführen.

Herr Scheuermeyer informierte über die erfolgreiche Spendenbox-Aktion der BSR und das Projekt der Generationenbänke. Es wird noch ein Standort für eine weitere Generationenbank auf dem Gelände des Schloss Eulenbroich gesucht. Danach ist das Projekt abgeschlossen.

Herr Lenke, Herr Scheuermeyer und Herr Kalsbach erörterten danach Projekte und Ideen für die Zukunft. So soll eine Vortragsreihe ins Leben gerufen werden mit Persönlichkeiten, die zu unterschiedlichen Themen aus Politik, Gesellschaft und Gemeinwohl referieren.

Herr Uedelhoven berichtete danach ausführlich über die wirtschaftliche Situation der BSR.

In den dann folgenden Vorstandswahlen wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Die Ergebnisse:
Herr Uedelhoven verließ den Vorstand der BSR und nahm seinen Platz im Kuratorium der BSR wieder ein.
 
Frau Andrea Paaß stand aus persönlichen Gründen für eine Wiederwahl als Vorstandsmitglied nicht mehr zur Verfügung. Kuratorium und Vorstand bedauerten diesen Schritt und dankten ihr für die geleistete Arbeit.

Frau Wermerskirchen stellte die Vita von Herrn Johannes Müller als mögliches neues Vorstandsmitglied vor.

Der alte Vorstand trat mit Ausnahme von Frau Paaß wieder an.
Das Kuratorium wählte die Herren Norbert Lenke, Robert Scheuermeyer, Berthold Kalsbach und Johannes Müller einstimmig als Vorstandsmitglieder.

Alle gewählten Vorstandsmitglieder nahmen die Wahl an.

Herr Vierkotten, Herr Mombauer und Herr Lenke bedankten sich bei dem Kuratorium und dem Vorstand für den reibungslosen Verlauf und hoffen zuversichtlich für die Zukunft weiter auf das gute Einvernehmen zwischen Vorstand und Aufsichtsrat.


Vorstand und Kuratorium der Bürgerstiftung Rösrath | Bild: Robert Scheuermeyer

Besondere Momente:
Bank der Bürgerstiftung Rösrath

Überall im Stadtgebiet stehen die Bänke der Rösrather Bürgerstiftung. Ein schöner Standort befindet sich auf dem Weg zu Schloss Eulenbroich in Rösrath. An einem ganz besonderen Tag diente die Bank als Rahmen für ein romantisches Erinnerungsfoto zum Hochzeitstag. Der Familienliebling mit Fliege durfte natürlich im Bild nicht fehlen.


Foto: Robert Scheuermeyer

Verabschiedung von Andrea Paaß

Mit Bedauern haben Kuratorium und Vorstand der Bürgerstiftung Rösrath die Entscheidung von Frau Andrea Paaß entgegengenommen, in der neuen Wahlperiode nicht mehr dem Vorstand der Bürgerstiftung angehören zu wollen.
Andrea Paaß wurde 2014 in den Vorstand gewählt und hat sehr schnell wichtige organisatorische und inhaltliche Aufgaben übernommen.

Gut in Erinnerung ist noch die sehr gelungene Veranstaltung mit dem Buchautor und Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln-Porz, Herrn Dr. Manfred Lütz, der im Rahmen einer gut besuchten Galaveranstaltung zu dem Thema "Behandeln wir die Falschen?" einen launigen Vortrag gehalten hat.

Die Gesamtorganisation dieser Veranstaltung lag damals im Wesentlichen in den Händen von Frau Paaß.
Aber auch danach hat Andrea Paaß sich sehr intensiv bei der Entwicklung der Initiative Engagierte Stadt Rösrath eingebracht.

Kuratorium und Vorstand haben Verständnis dafür, dass Andrea Paaß ihren beruflichen Schwerpunkt erweitert hat und darüber hinaus sich ehrenamtlich im Bereich der Schule engagiert.
Dennoch ist man voller Hoffnung, dass sie sich zukünftig auch wieder für einen Vorstandsposten bei der Bürgerstiftung Rösrath interessieren könnte.

Kuratorium und Vorstand sprachen Andrea Paaß Dank aus und überreichten ihr eines der ersten Exemplare der neuen Druckgrafik "The Rösrather".
In einer der nächsten Ausgaben wird der Rundblick Rösrath von den Neuwahlen bei der Bürgerstiftung Rösrath berichten.
(mrs)

Quelle: Bergisches Handelsblatt | 20.05.2019

 
Andrea Paaß mit ihrem Gatten Wolfgang Paaß bei der Kuratoriumssitzung und Verabschiedung von Andrea Paaß.